#missionBEEpossible – Januar

Letzten Herbst rief Alyce von BlossomheartQuilts zu einer neuen Runde ihres speziellen BEEs auf: The Beehive!

Zusammen mit ein paar anderen Mädels aus meiner Filterblase bewarben wir uns zusammen um einen rein in Deutschland ansässigen Schwarms.

Nach einigen Briefen ins Nicht-Europäische Ausland und die extrem langen Brieflaufzeiten, oft verloren gegangenen Sendungen und dazu das (seit 1/2019 auch deutlich) erhöhte Porto hatte ich selbst einfach keine Lust mehr auf den Streß, den mir solche Umstände machen.

Namensfindung und Logo

Nachdem fest stand, das es mit unserer Gruppe geklappt hatte, suchten wir nach der Vorstellungsrunde gleich nach einem eigenen Namen. Wir – das ist eine bunte Truppe aus langjährigen Quilterinnen und Einsteigerinnen. Mädels, die schon BEE-Erfahrungen gesammelt haben und einige, deren erste Runde beginnt.

Nach einigem Grübeln, Wortspielereien und einer kurzen Disskusion einigten wir uns auf #missionBEEpossible.

Zum Glück hat eine von uns einen grafisch talentierten und geduldigen Gatten, der uns zu diesem wunderbaren Logo verhalf: Dankeschön nochmal!

Endlich geht es los!

Nachdem wir vor lauter Vorfreude unser Weihnachtswichteln zur Überbrückung nutzen, konnten wir ab Mitte Dezember schon mal Lillys Vorlagen-Block bewundern und eigene Ideen sammeln. Die meisten von uns hätten gern sofort losgelegt, aber ab Mitte Dezember sind ja fast überall die Kalender voll mit „mal eben noch“, „darf ich nicht vergessen“ und diverser Feiertage.

Mittlerweile sind die ersten Blöcke bei Lilly eingetroffen. Meine sind fertig und auch unterwegs. Leider ist das Wetter nicht besonders geeignet umd tolle Fotos zu machen – und eine Foto- bzw. Designwand habe ich (noch) nicht. Daher heute mal ein paar experimentelle Bilder. So für den ersten Eindruck:

Das besondere an diesem Bee

Es gibt so viele Arten eines Bees – bei diesem ist die Besonderheit: Die Beenchen suchen sich aus vorgegebenen Blöcken ihren persönlichen aus. Jedes Beenchen darf sich einen aussuchen und in ihrem Queen- Monat wird dann nach ihrer perönlichen Vorgabe genäht. In dieser Runde greift man einfach in den eigenen Vorrat und näht drauf los.

Ich war ja überzeugt, jede Menge grün im Schrank zu haben – aber irgendwie war das alles nur grüngrundiges BUNT. Also liebe Lilly – ich hoffe, diese Blöcke entsprechen deinem Konzept und euer Bett wird bald chic neu verhüllt sein!

Und zum Glück sind die Wunschblöcke für die nächsten zwei Monate (Annika und Tanja können es wohl auch kaum erwarten) und auch schon fertig und gezeigt worden – ich freu mich drauf!

Details zum Genähten

Stoffe: aus dem Vorrat, u.a. Alison Glass „Kompass“, Karen Lewis „Blueberry Park“

Blockpattern: Checker von Jess

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.