RACING FLAG – newbie BEE germany

Racing Flag Block fertig

Auf den RACING FLAG Block hab ich mich richtig gefreut – denn hier werden verschiedene Basic Blöcke vereint: Flying GeeseDiagonal in a Square und ein klassischer Nine-Patch.

RAcing Flag block petrol

Wie in fast jedem Block bisher könnt ihr auch hier wieder eurer Phantasie freien Lauf lassen – in eurem Ausmalbild.

Ich bin sicher, ihr werdet viel Spaß beim Durchdenken der ganzen Optionen haben.

Zuschnitt RACING FLAG

Wenn du wie ich mit drei Farben arbeiten möchtest, benötigst du

Zuschnitt nach Farben

Farbe 1 (hier weiß)
(12) 2 1″2 Quadrate (für den Ninepatch in der Mitte und die Diagonal in a Square)
(8) 3 1/2″ Quadrate (Flying Geese)

Farbe 2 (hier rot)
(5) 2 1/2″ Quadrate (Ninepatch)
(4) 3 1/2″ Quadrate (Diagonal in a Square)

Farbe 3 (hier blau)
(4) 6 1/2″ x 3 1/2″ Rechtecke (Flying Geese)

Zuschnitt nach Einheiten

Flying Geese (4)
(4) 6 1/2″ x 3 1/2″ Rechtecke Farbe A
(8) 3 1/2″ Quadrate Farbe B

Ninepatch (1)
(5) 2 1/2″ Quadrate Farbe 1
(4) 2 1/2″ Quadrate Farbe 2


Diagonal in a Square (4)
(4) 3 1/2″ Quadrate Farbe Y
(8) 2 1/2″ Quadrate Farbe Z


Egal nach welchem Prinzip du zugeschnitten hast: auf deinem Tisch sollte es ungefähr so aussehen:

Nähen RACING FLAG

Ein Elemente dieses Blocks ist euch bei eurem Abenteuer newbie BEE germany schon begegnet: Diagonal in a Square gab es bereits beim Snake’s eye. Und bis eben war ich überzeugt, dass wir auch schon Flying Geese genäht haben. Tja, falsch gedacht. Aber das schaffen wir schon. Die Mitte des Racing Flag Blocks ist ein klassischer Ninepatch.

Wir arbeiten uns nun von Innen nach Außen.

Ninepatch nähen ( 6,5″ x 6,5″)

  1. Lege alle neun Einzelteile vor dich hin und nähe danach 3 Reihen a 3 Quadrate aneinander.
  2. Achte dabei darauf, das deine Nahtzugabe gut passt.
  3. Wenn du alle drei Reihen genäht hast, bügelst du die Nähte so auseinander, daß du gleich wunderbare Nesting Seams bekommst.
  4. Nun die drei Reihen aneinander nähen und die beiden langen Nähte aufbügeln.
  5. Am Schluß auch von vorn einmal sanft bügeln.
  6. Dein Ninepatch ist fertig!

Wenn man viele viele Ninepatches der gleichen Art nähen möchte, gibt es natürlich eine zeitsparendere Variante. Aber heute nähen wir ja nur einen Block.

Diagonal in a square nähen (3,5″ x 3,5″)

  1. Lege deine Stoffe vor dich hin. Links auf dem Bild seht ihr das Schema. Rechts auf dem Bild die „Startaufstellung“ – die so ähnlich auch für die Flying Geese gilt.
  1. Markiere dir auf den kleinen Quadraten die Diagonale.
  2. Lege ein kleines Quadrat rechts auf rechts auf die Ecke eines großen Quadrats und nähe die Diagonale. Aber bitte gerader als auf meiner Zeichnung.
  1. Ich nähe immer gleich noch 1/2″ weiter zur nächsten Ecke eine weitere Naht und gewinne so ein Half Square Triangle für weitere Projekte. Bei meiner Maschine klappt das gut, wenn ich die Nadel nach ganz rechts Stelle und füßchenbreit zur ersten Naht nähe.
  2. Diesen Schritt wiederholt ihr für alle 4 Quadrate.
  3. Ecke abschneiden.
  1. Die Naht zur Ecke (bei mir ins weiße) bügeln.
  2. Genau so verfahrt ihr mit der gegenüberliegenden Seite. Vier Mal, ist klar, ne?
  3. Schwups, deine vier Eck-Blöcke sind fertig!

Deine fünf Blöcke sehen ausgelegt jetzt ungefähr so aus: fast fertig!

Flying Geese nähen (3,5″ x 6,5″)

Nun bin ich auf meine eigene Annahme hereingefallen und hab nicht von allen Schritten Fotos gemacht. Verzeiht mir bitte.

  1. Legt auch hier wieder erst mal alle Stoffe vor euch hin. Sind alle da? Los gehts!
  2. Trotz des tollen Klebebandes mit der 1/4″ Linie markiere ich mir immer auch die Diagonalen auf den Quadraten. Du am besten auch 🙂
  3. Dann legst du ein Quadrat rechts auf rechts an eine kurze Seite eines Rechtecks. (siehe Foto) – Wiederhole diesen Schritt mit den übrigen Rechtecken.
  4. Nähe nun auf der Diagonalen.
  5. Auch hier nähe ich immer noch eine extra Naht in 1/2″ Entfernung zur ersten Naht, um am Ende die Abschnitte noch für HSTs verwenden. zu können.
  6. Schneide mit 1/4″ zur Naht den überflüssigen Stoff ab.
  7. Bügel die Naht auf.
  1. Das gleiche machst du nun nocheinmal spiegelverkehrt. Quadrat auflegen, nähen, schneiden und die Naht aufbügeln.
  2. Und schon ist dein erstes Flying Geese (was für mich ja eher wie ein Dach aussieht) fertig!
  3. So oft wiederholen, bis deine benötigte Menge fertig ist.

Auf meinem Bild seht ihr die Rückseite mit den aufgebügelten Nähten.

Zusammensetzten der RACING FLAG

Neun einzelne, kleine Blöcke liegen nun vor dir. Diese neun Blöcke werden wieder zu drei Reihen genäht:

  1. Reihe: Diagonal in a Square – Flying Geese mit der Spitze nach oben – Diagonal in a Square
  2. Reihe: Flying Geese mit der Spitze nach links – Ninepatch – Flying Geese mit der Spitze nach rechts
  3. Reihe: Diagonal in a Square – Flying Geese mit der Spitze nach unten – Diagonal in a Square

Die Nahzugaben werden in die Flying Geese gebügelt.
Die letzten zwei langen Nähte bügelst du am besten nach außen.

Yeah, der Block ist geschafft!

RACING FLAG Fazit

Ich war gestern sehr davon überrascht, wie schnell sich dieser Block nähen lässt, obwohl es relativ viele Teile und damit Arbeitsschritte sind.

Mein Musterblock wurde bei Minusgraden geplant und genäht. Man merkt ihm die Sehnsucht nach Sommer und Meer an, finde ich. Und höchstwahrscheinlich wird dieser Block zu einer Projektmappe für eines unserer segelbegeisterten Familienmitglieder weiterverarbeitet.

Euch allen eine wundervolle Nähzeit und wie immer: bleibt gesund und kreativ!

signature

#newbieBEEgermany
#nähenmitminervahuhn
#racingflagblock
#nähenverbindet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.