newbie BEE germany – update

logo newbie bee germany

Lange schon gab es hier nix mehr zu lesen. Was mir wirklich im Herzen weh tut, aber es war mir schier nicht möglich, in den letzten meine Gedanken und meine Ideen zu formulieren oder gar umzusetzen.

Eigentlich sollte mittlerweile der #stbsal2020 ordentlich beendet worden und Mitte April die Anmeldung für die newbie BEE germany online, seit Mitte März die Blöcke vorgestellt worden sein.

Und dann kam der Strich durch meine Rechnung

Mitte Februar begann bei mir der Alltag von COVID-19 beherrscht zu werden. Wie viele von euch bereits wissen, habe ich eine Familie aus Seglern, die zum Teil ambitioniert unterwegs sind und wir das ganze Jahr über mit den Booten auf Reisen sind. Zum Beispiel verbringen wir seit Jahren Ostern am Gardasee. Als sich herauskristallisierte, daß es nicht nach Italien gehen wird, wurden innerdeutsche Pläne geschmiedet. Als diese fest standen, kam dann das, was wir gerade alle erleben: Bleibt daheim! ist die Maxime.

Pünktlich nachdem ich all unsere Reisepläne und -verbindlichkeiten storniert hatte, überrannte mich dann auch noch der erste Asthmaanfall seit Jahren. Es hat gut eine Woche gedauert, bis ich Treppen wieder ohne das Bedürfnis nach einem Lift erklimmen konnte.

Aus „alle Geschäfte, die nicht lebensnotwendig sind, müssen schliessen“ und der Plan, dann machen wir jetzt endlich einen Onlineshop für emmeline (eine steht im Laden, die andere programmiert) wurde ziemlich schnell ein „6 Tage 10 Stunden Service auf sämtlichen digitalen Kanälen plus Telefon“. Zu zweit.

All das hat mich furchtbar geschlaucht – und all die Berichte über die Entwicklung und Auswirkungen der aktuellen Pandemie haben mich gelähmt. Arbeit, Alltag daheim und schlafen. Mehr hab ich nicht geschafft. Meine Gedanken kreisten um unterschiedlichste Szenarien: Familien, die jetzt alle zu Hause hocken und nicht Friede-Freude-Eierkuchen leben können – Menschen, die in ihrem Alltag Routinen brauchen um nicht in die nächste Depression abzutauchen – Personen, die aus welchen Gründen keine Beziehungen haben und für die der tägliche Einkauf das soziale Highlight ist – Unternehmerinnen, die gerade ein Dienstleistungsunternehmen aufgebaut hatten und ihre Mitarbeiter erst mal in Kurzarbeit schicken müssen – Menschen, die in Pflegeheimen und Krankenhäusern einsam vor sich hinvegetieren müssen, weil keine Familie mehr zu Ihnen gelassen wird und die Pflegenden nicht allen die Aufmerksamkeit schenken können, die man braucht, um emotional nicht zu verkümmern.

Das ist nur ein kleiner Auszug aus meinen Gedanken und ganz sicher nicht vollständig. Wenn dann von außen noch die Berichte über die Lage der Krankenhäuser in Italien oder aus dem Elsass kommen, du nicht zur Beerdigung eines lieben Menschen reisen darfst oder sich Begriffe wie Hyperinflation dazugesellen – dann ist da bei mir nicht mehr viel los mit Kreativität oder Kommunikation. Den Vögeln im Garten oder den Pflanzen beim Erblühen zuzugucken ist dann das Höchste.

Endlich Urlaub!

Seit Freitag habe ich Urlaub – bitter nötigen. Der erste Tag war ganz „in den Tag hinein leben“, nicht müssen, nur vor mich hin pruddeln. Die Sonne und eine tiefenentspannte Familie haben es ermöglicht.

Zwei Ostertage liegen nun hinter mir und heute nehme ich mir die Zeit, meine Entwürfe für den newbie BEE germany auszuformulieren und für euch in Anleitungen zu gießen.

Neuer Fahrplan

Ich hab es geschafft, alle 12 Designs für euch in verschiedenen Layouts in EQ8 zu entwerfen. Für die Anleitungen nähe ich diese Woche alle Blöcke einmal, damit ihr eine Bild-für-Bild-Anleitung nutzen könnt.

Ab morgen werde ich euch täglich zwei davon vorstellen – also habt ihr bis Sonntag dem 19.04. einen Überblick, welche Blöcke in der BEE von mir bereit gestellt werden. Ab Montag 20. bis Mittwoch 29.04. könnt ihr euch dann über ein Formular anmelden.

Am 1. Mai starte ich dann mit der Veröffentlichung der Bee-Blöcke hier auf dem Block. Meine habt ihr dann schon kennen lernen dürfen. Als Bonus obendrauf gibt es am 15. einen Designerblock, der bis zur Veröffentlichung hier geheim bleibt – das ist der Überraschungsblock.

Eure Bee-Gruppen starten dann im Juni. Die Juni-Queen hat sich für einen Block entschieden, in der Gruppe ihren Beispielblock gezeigt und Details mit ihren Beenchen abgesprochen.

Ein kleiner Ausblick gefällig?

Ich zeig euch mal zwei Entwürfe, die während der newbie BEE germany entstehen könnten.

Es war gar nicht so leicht, einfache Blöcke zu finden, die nicht bereits bei #6köpfe12blöcke oder bei der #beehive benutz worden sind.

Ein Block, der auf den ersten Blick so simple aussieht, ist der Roman Stripe.

Meinen Favorit habe ich in dem Buch „The Modern Quilting Bee – Block Party“ entdeckt: es ist eine Wonky Version nach der Idee von Kirsten.
Für den Anfang wählte ich jedoch eine klassische Anordnung, alle Streifen gleich breit.

Aber je nachdem, wie man die einzelnen Quadrate auslegt, können interessante Muster entstehen – das hier ist eine davon:

Skizze Roman Stripe

Die zweite Idee ist unschwer zu erkennen – ein bisschen Meerweh aus vielen Half Square Triangles unterschiedlicher Größe: Waves.

In dieser Farbstellung bleiben kleine Dreiecke übrig. Mir gefiel aber der Eindruck von Wellen so gut, dass ich euch diese Option unbedingt auch zeigen wollte.

 

 

Die einfache Version ohne Verschnitt schaut so aus: Für mich riecht es eindeutig nach Erdbeertorte mit Sahne – und ein paar Pistazien als Dekoration obendrauf. Und wenn man in Gedanken ganz genau hinschaut, sieht man sicher auch ein Eierlikörchen daneben stehen 🙂

Wie ihr schon an diesen Beispielen sehen könnt, konnte ich mich nicht für ein durchgängiges Farbkonzept entscheiden. Jeder Block birgt so viele Möglichkeiten!

Lust auf mehr?

Dann schaut diese Woche einfach öfter hier oder bei Instagram vorbei. Jeder Block bekommt seinen eigenen Auftritt – es gibt den Block zu sehen und eine Variante als Quiltlayout.

Wer mit den Designs spielen will, nutzt am besten eine App, die Collagen erstellt – da ich schon seit Jahren PicsArt nutze, kenn ich den aktuellen Markt nicht. aber ich bin überzeugt, ihr bekommt das hin. Achtet nur darauf, das ihr frei vom Quadrat arbeiten könnt (Apps für Instagram Collagen bieten oft nur maximal 9×9 an). Mit Screenshots der einzelnen Blöcke könnt ihr für euch ganz leicht ein eigenes Layout erstellen.

Habt ihr noch Fragen?

Dann schreibt mir einfach! Auch für mich ist es das erste Mal und eure Rückmeldung hilft mir, das unser Projekt möglichst reibungslos über die Bühne gehen kann.

Ich freu mich auf euch! Bleibt gesund!

signature

Anmerkung: Alle Produkt- und Markennennungen erfolgen aus eigenem Antrieb und aus Überzeugung. Sollte ich tatsächlich mal ein Rezensionsexemplar oder Muster für den Blog erhalten, wird dies als solches gekennzeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.